top of page
Lösungen
Branchen
Insights
Warum arago?

MENÜ

  • AutorenbildDaniel Stöckel

Live Online Training 4.0 mit Streavent!

Interview mit Lennart Paul, Co-Gründer & COO


Auf der diesjährigen Digital X in Köln trafen unsere Kollegen auf das Startup Streavent aus Beuerbach bei München. Streavent bietet seinen Kunden eine Software für Veranstaltungen und Schulungen, die – egal ob Webinar, vor Ort, hybrid oder digital – viele Vorteile bietet. Wir wollten mehr darüber erfahren und sprachen im Nachgang an die Digital X mit Lennart, dem Co-Gründer und COO über seine Lösung.


Daniel Stöckel (DS): Lennart, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mit uns über Eure Plattform zu sprechen. Streavent (https://streavent.de/) ist noch recht jung, Ihr habt erst 2020 gegründet. Was war der Auslöser für die Gründung von Streavent?


Zu gut, um den Blick abzuwenden: Unser Geschäftsführer Daniel Stöckel mit Lennart Paul (links) und Felix Schwencke (rechts), den beiden Gründern von Streavent.

Lennart Paul (LP): Ja, uns gibt es nun seit 3,5 Jahren. Ich habe an der TU in München studiert. Anfang 2020 war ich für ein Auslandssemester in Buenos Aires. Dann kam Corona und beendete meinen Aufenthalt dort ziemlich abrupt und ungeplant. Ich wurde mit einem Regierungsflieger zurück nach Deutschland evakuiert. Da stand ich dann. Meine Wohnung in München hatte ich für das Auslandssemester gekündigt.


DS: Das hieß, wieder jeden Morgen bei Mama und Papa am Frühstückstisch?


LP: (Lacht) Genau. Und zu der Zeit gab es morgens nur ein Thema: Meine Mutter arbeitet in der Veranstaltungsbranche. Sie konnten von jetzt auf nachher keine Präsenzveranstaltungen mehr durchführen. Ich wollte ihr helfen.


DS: Ich verstehe. Du bist Informatiker und hattest die Möglichkeit dazu.


Zwei Wochen nach unserer Gründung war der erste Prototyp bereits im Einsatz.

LP: Ja. Wir haben einen Prototyp, quasi die Urversion von Streavent, programmiert. Zwei Wochen später war bereits die erste Veranstaltung. In den folgenden Wochen und Monaten wurde uns die Tür eingerannt. Der Bedarf war riesig. Wir haben Streavent mit unseren Kunden Schritt für Schritt weiterentwickelt und ausgebaut.


DS: An dieser Stelle macht es Sinn darüber zu sprechen, welches Problem Streavent löst. Wofür setzen Eure Kunden Streavent ein?


LP: Das Ausgangsproblem, das wir lösen ist, dass ein Schulungsanbieter zwar ein Webinar mit einer Lösung wie Zoom oder MS Teams aufsetzen kann. Diese Dienste wurden aber nicht für die Anforderungen von Schulungen, Tagungen und Kongressen entwickelt. Sie wurden geplant, um Meetings abzuhalten, nicht Seminare.


DS: Dann habt Ihr also ein weiteres Videokonferenzsystem aufgebaut?


LP: Genau das nicht (lacht). Wir haben eine Plattform gebaut, die es ermöglicht, das Beste aus allen Welten in einer Lösung zusammenzubringen. Wir binden existierende Videokonferenzdienste wie Zoom ein, aber auch Ticketingdienste wie Eventbrite und Kollaborationstools wie beispielsweise Mentimeter oder Slido.


DS: Eine Plattform, ein Login, für alles?


Mit Streavent haben unsere Kunden eine Lösung für alles. Wir bringen Licht in den Tool-Dschungel

LP: Genau! Eine große Hürde war, dass sich viele Teilnehmer bei Webinarveranstaltungen unwohl fühlten. Sie kannten bisher nur Präsenz. Und auch die Akademien kannten nur Präsenz. Funktioniert die Technik? Wo muss ich mich einloggen? Wo finde ich meine Unterlagen? Wo finde ich die Agenda? Wer ist alles online? Wir bündeln alle diese Themen auf Streavent, im Corporate Design unserer Kunden. Die Teilnehmer fühlen sich „zuhause“ auf der Plattform, ohne sich Gedanken um die Technik machen zu müssen. Wir können existierende Learning Management Systeme einbinden, aber auch auf den Shop des Kunden verlinken, um beispielsweise mit einem Aktionscode direkt das Aufbauseminar zur nächsten Veranstaltung buchen zu können.



DS: Live-Online-Training 4.0 sozusagen. An welche Zielgruppe richtet Ihr Euch? Lohnt sich sowas auch, wenn ich nur wenige Veranstaltungen durchführe?


LP: Streavent lohnt sich immer (lacht). Wir haben Kunden, die setzen Streavent für einige wenige Kongresse im Jahr ein, andere für 1.200 Veranstaltungen. Für letztere bieten wir Schnittstellen an das interne Verwaltungssystem des Kunden, um das Veranstaltungsmanagement zu automatisieren.


DS: Live-Online-Veranstaltungen sind ja ganz nett, haben gewisse Vorteile und auch einen enormen Boost in den vergangenen Jahren erfahren. Wir stellen aber fest, dass es kein grundsätzlicher Ersatz für Präsenzveranstaltungen ist, enorm viel wieder in Präsenz geschult wird. Wie geht Ihr als noch junges Unternehmen damit um?


LP: Auch wir sehen die verstärkte Rückkehr zu Präsenzveranstaltungen. Wir haben daher von Gründung an auch das Thema Präsenz im Blick gehabt. Wir bieten mit Streavent eine Mobile App an, die auch bei Vor-Ort-Schulungen großen Anklang findet. Sie wird zur Informationsvermittlung, zur Präsentation von Ausstellern und zur Vernetzung der Teilnehmer eingesetzt. Das Beste aber: Mit Streavent sind unsere Kunden enorm flexibel. Mit nur einem Klick können sie zwischen einer Live-Online, einer hybriden und einer Präsenzveranstaltung hin und her switchen. Das bietet unseren Kunden neben einer enormen Flexibilität in ihrer Veranstaltungsplanung auch eine hohe Sicherheit.



DS: Lennart, vielen Dank für die Einblicke! Bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Was kostet es mich, bei Euch Kunde zu werden? Und jetzt sag mir nicht, es kommt darauf an!


LP: Da muss ich Dich ganz zum Schluss doch noch enttäuschen: Es kommt darauf an (lacht). Los geht es bei 200 € für eine Veranstaltung. Wir entwickeln individuelle Preismodelle je nach Anzahl der Veranstaltungen, Teilnehmer und je nachdem, welche Tools eingebunden werden.


Für Eure Kunden gibt es aber natürlich satte Rabatte, wenn sie erwähnen, dass sie über Euren Newsletter auf uns aufmerksam geworden sind.

Sie möchten Ihre Veranstaltungen professioneller präsentieren?


Falls Sie sich für Streavent interessieren, nehmen Sie Lennart gerne beim Wort und erwähnen Sie, dass Sie über unseren Newsletter auf ihn aufmerksam geworden sind.

Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen auch einen Präsentationstermin oder stellen Ihnen die Plattform direkt selbst vor.

Schreiben Sie bei Interesse eine E-Mail an unseren Kollegen Simon Cloos

(cloos@arago-consulting.de).


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page