top of page
  • AutorenbildDaniel Stöckel

Mit VR EasySpeech die eigene Rhetorik verbessern

Haben Sie Herzklopfen und schwitzende Hände, wenn Sie vor Gruppen sprechen sollen?


Nervosität und Lampenfieber sind grundsätzliche kein Nachteil. Im richtigen Maß fördern sie unsere Konzentration. Was können wir jedoch tun, wenn uns dieses Gefühl überwältigt und wir komplett blockieren?


Wie in allen Bereichen gilt: üben, üben, üben. Vorbereitung macht den Meister.


Eine anonyme und geschützte Lernumgebung, speziell entwickelt für den Bereich Rhetorik und Präsentationstraining bietet die Lösung VR Easy Speech vom Verlag Dashöfer aus Hamburg.


In drei virtuellen Trainingsräumen (klassischer Meetingraum, Auditorium einer Universität, Konferenzsaal mit 250 Personen) lassen sich Vorträge üben. Der Clou: Mit einer KI-gesteuerten Sprachanalyse finden Sie heraus, wie Sie auf andere wirken. Wie halten Sie Blickkontakt zu den Teilnehmenden? Welche und wieviele Füllwörter wie ja, also, so etc. verwenden Sie? Wie deutlich ist Ihre Aussprache? Wieviele Wortwiederholungen hat Ihr Vortrag enthalten? Und mit welcher Redege-schwindigkeit sprechen Sie?


Alle diese Faktoren fließen in einen Gesamtscore ein.


Der Trainingsablauf ist denkbar einfach:

  1. Virtual Reality Brille aufsetzen

  2. Trainingsraum auswählen

  3. Vortrag halten und analysieren lassen

  4. Auf Grundlage des Feedbacks wiederholt trainieren und immer besser werden

Bildquelle: www.training-vr.de/easyspeech

Sie interessieren sich für diese Lösung?

Nähere Informationen erhalten Sie unter https://www.training-vr.de


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page