• Sonja Alexander

Kulturerlebnisse unter freiem Himmel

Nach einem kühlen und regnerischen Frühjahr freuen wir uns nun auf sommerliche Temperaturen und laue Sommernächte. Wie schön, sie mit anderen Gleichgesinnten unter einem funkelnden Sternenhimmel zu erleben und sich in fantastische Klangwelten und Inszenierungen entführen zu lassen. »Money makes the world go round« – die Wirtschaftlichkeitshilfen des Bundes, Sonderfonds für Kulturveranstaltungen, sind bei der Saisonplanung für die Veranstalter sicherlich eine große Hilfe.


EUTINER FESTSPIELE – SCHLESWIG-HOLSTEINS TRADITIONSREICHE SEEBÜHNE


Willkommen, bienvenue, welcome heißt es ab 2. Juli 2021 im idyllischen Schlossgarten am Großen Eutiner See. Zum 125. Todestag des »Freischütz«-Komponisten Carl Maria von Weber wurden die Eutiner Festspiele 1951 ins Leben gerufen. In der 70. Spielzeit wird der Konzertsaal im Grünen sein Publikum mit den drei großen »L« verzaubern: Leben, Lieben, Leiden. Weltweit bekannt als Bühnenstück nach den »Berlin Stories« und als Film mit der temperamentvollen Liza Minnelli präsentiert das Open-Air-Festival das Musical »Cabaret«. Das von John Kander komponierte Musikstück spielt im schillernden Berlin zum Ende der Weimarer Republik. Arbeitslosigkeit, Wirtschaftskrise und aufkommender Nationalsozialismus bestimmen den Alltag. Um Hunger und Angst zu verdrängen, feiern Kunst, Theater und Revue goldene Zeiten. Cliff, ein junger amerikanischer Schriftsteller, verliebt sich in Sally, Sängerin im Kit-Cat-Club. Die Liebesgeschichte nimmt leider kein gutes Ende. Eine der traurigsten Liebesgeschichten der Weltliteratur feiert am 30. Juli 2021 auf der Seebühne Premiere: »La Bohème« von Giacomo Puccini. Die Oper führt das Publikum nach Paris. Vier Lebenskünstler genießen ein lustiges Leben ohne Geld. Ein Maler, ein Musiker, ein Philosoph und ein Dichter. Letzterer verliebt sich in Mimi, die sterbenskranke Nachbarin. Mit der berühmten Arie des Rodolfo »Wie eiskalt ist dies Händchen« werden Opernfans bereits im 1. Akt leise und sanft in den Bann der Künstlerkolonie unterm Dachboden gezogen. Spielzeiten sind unter www.eutiner-festspiele.de abrufbar.

Seit 1951 finden die Eutiner Festspiele in dieser Kulisse statt. © embeki/ Adobe Stock

OPERNFESTSPIELE HEIDENHEIM LADEN ZU BRUNCH UND MUSIK


© hüper/ Opernfestspiele Heidenheim

Endlich Wochenende, nun wird die wohlverdiente Freizeit zelebriert! Wer freut sich jetzt nicht darauf, länger zu schlafen und dann ganz genüsslich ein ausgiebiges Frühstück zu genießen. Wie heißt es doch in dem alten Sprichwort: »Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein Edelmann…«. Während der Woche gibt es oftmals lediglich einen schnellen Kaffee oder Tee im Stehen, alleine in der Küche, eventuell vor laufendem Radio. Das Frühstück lässt sich am Wochenende schöner und geselliger verbringen. Ausgeschlafen und gutgelaunt kann man sich in den warmen Sommermonaten in die Natur begeben. Mit einer Decke unter dem Arm und einem gut bestückten Picknickkorb in der Hand kann man es sich auf einer grünen Wiese gemütlich machen. Am Sonntag, dem 11. Juli 2021, um 11 Uhr lädt Schloss Hellenstein bei Heidenheim an der Brenz zur »Schlossbergtafel« in den weitläufigen Park. Unter dem Motto »Musik, Sonne und Gesellschaft« erwartet die Besucher und Besucherinnen ein unterhaltsames Programm.

Auf Schloss Hellenstein lässt sich Musik und Theater erleben. © Oliver Vogel

Bei sommerlichem Wetter und tollem Blick auf die Festungsanlage können Sie dort Theater und Musik nebst leckeren Gaumenfreuden genießen. Und wenn man nur im Schatten eines Baumes träumen möchte, so ist auch das okay. An den anderen drei Wochenenden in Juli kommen Jazzfreunde auf ihre Kosten. Im »Zwetschgengärtle« der Schlossanlage kommen sie in den Genuss von Jazzmatineen. Los geht es vormittags um 11 Uhr, da wird zu Groove und Swing ein leckeres Frühstück serviert. Die Heidenheimer Opernfestspiele haben noch einiges mehr auf dem Spielplan zu bieten. Das ausführliche Programm ist unter www.opernfestspiele.de abrufbar.


20 JAHRE FRANKFURTER SOMMERWERFT


Bereits im vergangenen Jahr wird der Erfolg der Sommerwerft 2020 als größtes Kulturevent Hessens gefeiert. Wie großartig wird dann wohl die Veranstaltung zum 20. Jubiläum werden? Der künstlerische Leiter, Bernhard Bub, Vorsitzender des Kulturvereins »protagon«, und sein Team planen für diesen Sommer 130 Kulturveranstaltungen. Möglich wird dies dank finanzieller Förderung im Rahmen des Programms INS FREIE! des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Unter dem Motto »Sichtbar machen – Kultursommer im öffentlichen Raum« finden von Juli bis September die Veranstaltung »Sommerwerft Theaterfestival am Fluss« und eine Vielzahl an kleineren Darbietungen in Frankfurter Stadtteilen statt. Das dreimonatige Projekt bietet damit regionalen Künstlerinnen und Künstlern eine lang ersehnte Plattform. Das Festival auf der Weseler Werft, am östlichen Frankfurter Mainufer gelegen, bietet vom 23. Juli bis 8. August 2021 öffentliche Musik-, Tanz- und Theateraufführungen. Damit wird Kultur wieder für ein breites Publikum »sichtbar« und lebendig angeboten. Das Event ist unkommerziell und getragen von dem Gedanken Kunst und Gemeinschaft – protagon e.V., und seine vielen motivierten Helferinnen und Helfer ermöglichen erneut diesen kulturellen Höhepunkt. Neben einem umfangreichen Festivalprogramm findet an den drei Sonntagen ein FLOWmarkt statt. Von 12:00 bis 20:00 Uhr lädt er zum Stöbern ein. Ausführliche Informationen sind unter www.sommerwerft.de abrufbar.

Entlang des Mains am Osthafen und in vielen weiteren Stadtteilen Frankfurts findet die Sommerwerft statt. © Ramon/ Adobe Stock
0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen