top of page
Lösungen
Branchen
Insights
Warum arago?

MENÜ

  • AutorenbildDaniel Stöckel

Produktivitätstools: Wie sie unsere Arbeit erleichtern (könnten, vermutlich)!

Da sitze ich jetzt also, auf den letzten Drücker an einem Dienstagabend, den 28. Mai, nachdem wir 4 Wochen zuvor unsere Redaktionssitzung hatten in der ich mir dabei zuhören konnte wie ich versprach, einen Newsletter-Artikel für unsere E-Learning-Ecke beizusteuern. Thema, halten Sie sich fest:


Produktivitätstools: Wie sie unsere Arbeit erleichtern!


Abgabetermin war übrigens gestern, der 27. Mai.


Der Artikel muss ja schließlich auch noch gelayoutet werden.


Wie soll ich den Einstieg schaffen? Marie von Ebner-Eschenbach bietet sich an. Selig verstorben bereits am 12. März 1916 aber zu ihren Lebenszeiten äußerst produktiv und mit hervorragenden Einzeilern zu wirklich allen Lebenslagen.


Sie enttäuscht mich nicht. Zum Thema Produktivität finde ich von ihr das folgende Zitat:


Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun.

Ihr Zitat macht mich müde, sehr müde!


Ein Plan B muss her. Glücklicherweise befinden wir uns im Internetzeitalter. Ich muss also glücklicherweise nicht selbst nachdenken. Es gibt Influencer, die mir das abnehmen. Einer von ihnen ist Niklas Steenfatt, Abitur mit 1,0, Jahrgangsbester sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium, Studienabschluss in Cambridge, schnelle Karriere bei Facebook, Aufbau eines eigenen Online-Business. Währenddessen hat er alle Kontinente bereist, bestehende Freundschaften gepflegt, neue Freunde gefunden, erfüllte Beziehungen geführt und ungeahnte Hobbys erschlossen. Weshalb sollte ich das anzweifeln? Er bezeichnet sich als Deutschlands bekanntesten »Productivity Influencer«. Ich glaube ihm. Mir fehlen ohnehin Zeit und Ehrgeiz, es zu überprüfen.


Wer effizienter arbeitet, hat mehr Zeit übrig, um das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Niklas Steenfatt


Ich lese mir nochmals das obige Zitat von Marie durch. Niklas Steenfatt muss ein ganz ausgeschlafener sein. Definitiv ist er so ziemlich das genaue Gegenstück zu mir. Wir sind vermutlich wie Yin und Yang, zwei aufeinander bezogene duale Kräfte, die sich nicht bekämpfen, sondern ergänzen. Glück gehabt, ein tröstender Gedanke.


Zum Preis meiner E-Mailadresse sendet er mir innerhalb von Sekunden das Dokument »Master Your Productivity – die besten digitalen Helfer« zu. Er ist echt auf Zack!


Auf 25 Seiten stellt er 22 Tools aus 8 Bereichen vor, unter anderem auch seine persönlichen Favoriten aus den Bereichen Lernen & Behalten, Dokumente & Notizen, Kommunikation, Automatisierung, Fokus & Tracking, Projekte & Tools, Kalender und Tagesplaner.


Ich überfliege es. Es sieht schön aus! Ich kann’s ja morgen noch lesen.


Es ist 22:34 Uhr. Die Spülmaschine wartet darauf, ausgeräumt zu werden. Wäsche zusammenlegen sollte ich auch noch. Ich google, wie weit Elon Musk mit seinem Haushaltsroboter »Optimus« ist. Dauert leider noch …


INFO

Für diesen Artikel hat unser Geschäftsführer Daniel Stöckel handgestoppte 23 Minuten benötigt. Eine erstaunliche Produktivitätsspitze von ihm, wie wir finden.

Unser Dank gilt daher ganz unironisch Niklas Steenfatt, der, ebenfalls ganz unironisch, tatsächlich viele interessante Tipps und Tricks zu Produktivitätstools liefert.

Sein Dokument »Master Your Productivity – die besten digitalen Helfer« können Sie abrufen unter www.ueberlisten.de, seinen Youtube-Kanal finden Sie unter www.youtube.com/@NiklasSteenfatt.




14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page